Black Jack Strategie Karten teilen

In der folgenden Tabelle sehen Sie, wann Sie beim Black Jack Karten teilen sollten oder nicht. Diese Tabelle bezieht sich auf das Teilen der Karten beim Black Jack, wenn man nach dem Teilen nicht mehr verdoppeln darf.

Das Teilen der Karten findet in Abhängigkeit vom Blatt des Croupiers statt. Die Karte des Croupiers ist oben aufgeführt, Ihr Blatt befindet sich in der Kolonne. T steht für Teilen. Beim Black Jack teilt man niemals Karten, wenn man 10en, 5en oder 4en hat. Deshalb sind diese Werte nicht in der Black Jack Tabelle zum Teilen von Karten aufgeführt.

Auch beim Teilen von Karten sollte man keine Wunder erwarten. Die Chancen zu gewinnen steigen bei konsequenter Einhaltung der Basisstrategie, aber Ihre Chancen steigen nicht über 52 Prozent. Spielen Sie besonnen und ganz wichtig: die Black Jack Basisstrategie für das Teilen von Karten kommt erst bei einer Anzahl von mindestens 100 Spielen zum tragen. Bei einer kleinen Anzahl von Spielen wirkt die Black Jack Basisstrategie für das Teilen von Karten nicht.

Es gibt einige Standardfehler beim Teilen von Karten beim Black Jack spielen. Der wohl geläufigste ist, zwei Zehnen (oder Bildkarten) zu teilen. Zwei Bildkarten oder eine Kombination einer 10 mit einer Bildkarte sind 20 Punkte. Mit zwei getrennten Karten im Wert von 10 Punkten noch einmal 20 Punkte zu bekommen ist unwahrscheinlich, also sollte man 20 Punkte niemals teilen.

Aber hier ist die Tabelle für Ihre Black Jack Strategie beim Karten teilen:

Pairs 2 3 4 5 6 7 8 9 T A
2 2 P * P * P P P P Z Z Z Z
3 3 P * P * P P P P Z Z Z Z
4 4 Z Z Z P P Z Z Z Z Z
5 5 V V V V V V V V H H
6 6 T T T T T Z Z Z Z Z
7 7 T T T T T T Z Z Z Z
8 8 T T T T T T T T T T
9 9 T T T T T H T T H H
10’s H H H H H H H H H H
A’s T T T T T T T T T T

Aktion: Z= Ziehen
H = Halten
V = Verdoppeln
T = Teilen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

five + 17 =