Black Jack Strategie soft hands

Neben der Black Jack Strategie für harte Hände gibt es eine eigene Black Jack Strategie Black Jack soft hands, die Sie der folgenden Tabelle entnehmen können:

Klicken Sie hier für die Unterscheidung zwischen hard hands und soft hands.

Black Jack Strategie soft hands:

Soft Totals 2 3 4 5 6 7 8 9 T A
A 2 Z Z Z V V Z Z Z Z Z
A 3 Z Z Z V V Z Z Z Z Z
A 4 Z Z V V V Z Z Z Z Z
A 5 Z Z V V V Z Z Z Z Z
A 6 Z V V V V Z Z Z Z Z
A 7 H V V V V S S Z Z Z
A 8 H H H H H H H H H H
A 9 H H H H H H H H H H

H = Halten, keine weiteren Karten ziehen
Z = Ziehen, oder auch Hit genannt
V = Verdoppeln: auch double down genannt

Grundlegend kann man zur Black Jack Basistrategie sagen, dass starke Hände (damit sind nicht hard hands gemeint) gehalten werden sollten und so zu spielen, dass die Wahrscheinlichkeit, mehr als 21 zu erreichen, minimiert werden sollte.

Hält man z.B. 17 Punkte, sollte man auf keinen Fall eine neue Karte ziehen, da die Chancen, dass die Bank mehr als 17 Punkte erreicht niedriger sind, als dass man selbst über die 21 Punkte hinausschießt. Hält der Croupier hingegen eine 7 und Sie haben 16 Punkte auf der Hand, sollten Sie eine weitere Karte ziehen, da die Wahrscheinlichkeit, dass der Geber eine 9 oder 10 zieht, höher ist, als dass Sie mehr als 21 Punkte erreichen.

Die Black Jack Strategie soft hands ist natürlich kein Freibrief zum Gewinnen. Bei jedem Blatt kann es zu Kombinationen kommen, mit denen Sie trotz konsequentem Strategiespiel verlieren. Auf Sicht von einigen Hundert Spielen, gewinnt man ca. 52 Prozent der Spiele.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

four × 4 =